Spitzenforschung hautnah – Institutsbesichtigung von WZL und Fraunhofer IPT

Während des AWK haben Sie die Möglichkeit, das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT vor Ort kennenzulernen. An beiden Veranstaltungstagen öffnen wir die Tore zur Besichtigung unserer verschiedenen Maschinenhallen, Versuchsanlagen und Labore. Blicken Sie hinter die Kulissen und tauschen Sie sich mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus.

Als Highlight haben Sie die Möglichkeit, in spannenden, interaktiven Thementouren zu erleben wie Sie die Produktionsdaten zukünftig für Ihr Unternehmen nutzen können. Da der Fokus jeder Tour auf einem spezifischen Thema liegt, können Sie die Touren entsprechend Ihrer Interessen auswählen.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT vereint Wissen und Erfahrung aus allen Gebieten der Produktionstechnik. Kunden und Partnern bieten wir am Standort Aachen angewandte Forschung und Entwick-lung für die vernetzte, adaptive Produktion. Wir begreifen die Produktion dabei nicht nur in ihren einzelnen Schrit-ten, sondern betrachten die Gesamtheit der Prozesse und die Verbindungen zwischen den Gliedern der Prozess-kette. Unser Leistungsspektrum orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen bestimmter Branchen, Tech-nologien und Produktbereiche wie dem Werkzeug- und Formenbau, der optischen Industrie, dem Turbomaschi-nenbau, dem Life Sciences Engineering sowie der Leichtbau-Produktionstechnik.

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht weltweit seit mehr als 100 Jahren für zukunftsweisende Forschung und erfolgreiche Innovationen auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Unter der Leitung der vier Professoren Christian Brecher, Thomas Bergs, Robert Schmitt und Günther Schuh forscht das WZL in sechs Bereichen – Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen, Produktionssystematik, Getriebetechnik, Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement – an der zukunftsgerechten Gestaltung der Produktion in Hochlohnländern. Zusammen mit Industriepartnern verschiedener Branchen erarbeitet das WZL in öffentlich geförderten wie auch bilateralen Projekten Lösungen für vielfältige Themenstellungen aus der Produktion. Diese Aktivitäten werden auf dem RWTH Aachen Campus im Cluster Produktionstechnik verstetigt.

ZUR WEBSITE DES IPT
ANFAHRT ZUM IPT
ZUR WEBSITE DES WZL
ANFAHRT ZUM WZL

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT vereint Wissen und Erfahrung aus allen Gebieten der Produktionstechnik. Kunden und Partnern bieten wir am Standort Aachen angewandte Forschung und Entwick-lung für die vernetzte, adaptive Produktion. Wir begreifen die Produktion dabei nicht nur in ihren einzelnen Schrit-ten, sondern betrachten die Gesamtheit der Prozesse und die Verbindungen zwischen den Gliedern der Prozess-kette. Unser Leistungsspektrum orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen bestimmter Branchen, Tech-nologien und Produktbereiche wie dem Werkzeug- und Formenbau, der optischen Industrie, dem Turbomaschi-nenbau, dem Life Sciences Engineering sowie der Leichtbau-Produktionstechnik.

ZUR WEBSITE DES IPT
ANFAHRT ZUM IPT

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen steht weltweit seit mehr als 100 Jahren für zukunftswei-sende Forschung und erfolgreiche Innovationen auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Unter der Leitung der vier Professoren Christian Brecher, Thomas Bergs, Robert Schmitt und Günther Schuh forscht das WZL in sechs Bereichen – Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen, Produktionssystematik, Getriebetechnik, Fertigungsmess-technik und Qualitätsmanagement – an der zukunftsgerechten Gestaltung der Produktion in Hochlohnländern. Zusammen mit Industriepartnern verschiedener Branchen erarbeitet das WZL in öffentlich geförderten wie auch bilateralen Projekten Lösungen für vielfältige Themenstellungen aus der Produktion. Diese Aktivitäten werden auf dem RWTH Aachen Campus im Cluster Produktionstechnik verstetigt.

ZUR WEBSITE DES WZL
ANFAHRT ZUM WZL