PROGRAMM2020-10-21T10:33:47+02:00

Expertenwissen aus erster Hand – das AWK-Vortragsprogramm

Hochrangige Referentinnen und Referenten aus Industrie und Wissenschaft beziehen Stellung zu neuen Produktionstechnologien und unternehmerischen Gestaltungsräumen unter dem Leitthema

Internet of Production – Turning Data into Value.

In vier Sessions sprechen Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Produktionstechnik über die Chancen der wachsenden Digitalisierung und die Mehrwerte der umfassenden Vernetzung der Produktion:

  • Architektur einer vernetzten, adaptiven Produktion

  • Der digitale Zwilling in der Fertigung

  • Analytics in der Produktion

  • Geschäftsmodelle im Internet of Production

Bei dem vorliegenden Programm handelt es sich um das Programm für das ursprünglich geplante AWK’20.  Es kann sein, dass dieses für das neu geplante AWK’21 entsprechend verändert wird.

institutsbesichtigung
industrieausstellung
abendveranstaltung

Programm

09:00

09:10

09:30

Plenum

Be Limitless with 5G and IoT: How cellular connectivity can fast-track the industry 4.0 transformation

10:00

Plenum

Werte schaffen durch die Kombination von technologischem Know-how und machine learning

10:30

11:00

Plenum

Empowering Autonomous Future – Can data save the World?

11:30

Plenum

Implementierung intelligenter Lösungen in der Produktion – Die Sicht eines Komponenten- und Systemlieferanten

12:00

Session 2

Der digitale Zwilling in der Fertigung
Keynote Prof. Thomas Bergs

Session 1

Architektur einer vernetzten, adaptiven Produktion
Keynote Prof. Robert Schmitt

12:30

13:45

Session 1

Holistic Automation – Wertschöpfungspotentiale einer integriert durchgängigen Vernetzung
Dr.-Ing. Tilman Buchner, Partner, Boston Consulting Group & Global Head, DigitalBCG Technology Center

Session 2

Always Beta – DevOps für cyberphysische Produkte
Prof. Dr. Ulrich Hermann, Mitglied des Vorstands und Chief Digital Officer, Heidelberger Druckmaschinen AG

14:10

Session 1

Value Capture – Datengetriebene Geschäftsmodelle erfolgreich in produzierenden Unternehmen implementieren
Dr.-Ing. Stefan Breit, CTO, Miele & Cie. KG

Session 2

Biologische Transformation in der Produktion
Prof. Dr. Boris Hofmann, Senior Vice President B. Braun Innovation Hub & Digital Innovation, Aesculap AG

14:35

Session 1

Individuelle Prozessketten im Werkzeugbau durch daten- und modellbasierte Prognosen
Stefan Hofmann, Geschäftsführer, Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH

Session 2

Verteilte Sensorinformationsdienste für adaptive automatisierte Montage
Prof. Dr.-Ing. Thomas Prefi, Aufsichtsratsvorsitzender, umlaut

15:00

19:00

09:00

09:15

Plenum

Wertschöpfung in einer digital transformierten Industrie

09:45

10:25

Session 4

Geschäftsmodelle im Internet of Production
Keynote Prof. Günther Schuh

Session 3

Analytics in der Produktion
Keynote Prof. Christian Brecher

10:55

Session 4

Looking 4.0-ward: Wie das Internet of Production die Beschäftigungsfähigkeit in der Zukunft der Arbeit beeinflusst
Dr.-Ing. Rawina Varandani, Head of Production, Henkel AG & Co. KGaA
Dr.-Ing. Markus Bergholz, CEO, KOSTAL Kontakt Systeme GmbH

Session 3

Funktionales Backtracing in Prozessketten – Ein modell- und datenbasierter Ansatz
Dr.-Ing. Gregor Kappmeyer, Associate Fellow – Machining, Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co. KG

11:20

Session 4

Monetarisierung von Fertigungsdaten
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Maaß, Scientific Director, DFKI

Session 3

Predictive Quality – Data Analytics in produzierenden Unternehmen
Prof. Dr. Reiner Kurzhals, Gründer, Westphalia DataLab GmbH

11:45

Session 4

Neue Geschäftsmodelle für Werkzeugmaschinen
Dr.-Ing. Dr. rer. nat. Markus Zeis, Leiter Industrialisierung ECM, MTU Aero Engine

Session 3

Worldwide Lab – Garantierte Produktivitätssteigerung durch Lernen im Netzwerk
Dr.-Ing. Sebastian Gottschalk, VP SC Strategy und Global Engineering, Beiersdorf AG

12:10

13:25

Plenum

Mit KI zum Optimum – Vernetzungslösungen in der flexiblen Blechfertigung

13:55

Plenum

Mitarbeiter und Innovationen als zentrale Erfolgsfaktoren in der Produktion

14:25

Plenum

Redner wird noch bekanntgegeben

14:45

15:00

Was das AWK einzigartig macht:

Die Vortragsinhalte des AWK’21 werden von einer Auswahl international renommierter Expertinnen und Experten aus Industrie und Wissenschaft in zwei Expertentreffen erarbeitet: Hochrangige Industrievertreterinnen und -vertreter aus global agierenden Unternehmen formulieren dringende Forschungsbedarfe und bringen ihre Erfahrungen in der Umsetzung bestehender Lösungen in die Vorträge ein. Die Aachener Produktionsforscherinnen und -forscher moderieren den Prozess, strukturieren die Informationen und ergänzen sie schließlich mit dem Know-how der eigenen Einrichtungen und den Erfahrungen aus zahlreichen internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten.
Nach oben