Presse und Medien

Hier finden Sie in Kürze Presseinformationen und hochauflösendes Bildmaterial für Ihre redaktionelle Berichterstattung.

Gerne informieren wir Sie, sobald es Neuigkeiten zum Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2020 gibt. Als Pressevertreter laden wir Sie außerdem herzlich zur Presse-Preview im Januar 2020 nach Aachen ein. Bitte registrieren Sie sich über das Anmeldeformular, damit wir planen können.

Zur Anmeldung

Tagungsband 2017:
Internet of Production für agile Unternehmen

Der Tagungsband mit dem Titel »AWK Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017 – Internet of Production für agile Unternehmen« ist beim Apprimus Wissenschaftsverlag unter der ISBN 978-3-86359-512-8 erhältlich.

Jetzt bestellen

Expertentreffen

Die Vortragsinhalte des AWK’20 werden von einer Auswahl international renommierter Experten aus Industrie und Wissenschaft in zwei Expertentreffen erarbeitet: Hochrangige Industrievertreter aus global agierenden Unternehmen formulieren dringende Forschungsbedarfe und bringen ihre Erfahrungen in der Umsetzung bestehender Lösungen in die Vorträge ein.

Die Aachener Produktionsforscher moderieren den Prozess, strukturieren die Informationen und ergänzen sie schließlich mit dem Know-how der eigenen Einrichtungen und den Erfahrungen aus zahlreichen internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Privacy Statement.
I Accept

Rückblick

»Internet of Production für agile Unternehmen« lautete das Leitthema des vergangenen Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquiums, das vom 18. bis 19. Mai 2017 bereits zum 29. Mal stattfand.

Das AWK‘17 war mit seinem umfangreichen Vortragsprogramm, einer begleitenden Industrieausstellung und Institutsbesichtigungen abermals Treffpunkt für mehr als 1000 Experten der Produktionstechnik und verwandter Disziplinen aus dem In- und Ausland. Die Veranstaltung bot in zwei parallelen Vortragsreihen mit zwölf Fachvorträgen und vier Keynotes sowie zusätzlich sechs Plenarvorträgen aus Wissenschaft und Praxis einen umfassenden Überblick über aktuelle Ansätze und Strategien für die Industrie 4.0. Vier Vortragssessions zu den Themenfeldern »Agile Produktentwicklung«, »Lernende Produktionssysteme«, »Vernetzte, adaptive Produktion« und »Wissenschaft in der Produktionspraxis« gaben Antworten auf die dringendsten Fragen der Produktionstechnik.

Im Rahmen der Veranstaltung erhielten die Teilnehmer außerdem erstmals die Gelegenheit, die neuen Einrichtungen des RWTH Aachen Campus zu besuchen. Außerdem stellten die Veranstalter das erste mit Methoden der Industrie 4.0 entwickelte Serienauto vor, eröffneten auf dem RWTH Aachen Campus das mit 30 000 m² größte produktionstechnische Forschungscluster Europas und präsentierten die neugegründete Business School der RWTH Aachen.